Uhren Schmuck günstig kaufen. Fortis, Junghans, Oris, Sabo, Casio
Bonus-Punkte-Programm
Sicher einkaufen Kundenbewertungen
Uhren Schmuck günstig kaufen. Fortis, Junghans, Oris, Sabo, Casio
Uhren Schmuck günstig kaufen. Fortis, Junghans, Oris, Sabo, Casio
  • offizielle Konzession hochwertiger Marken
  • Versandkostenfrei ab 49 € (DE)
  • Metallbandkürzung vorab möglich
  • 5% Skonto bei Vorauskasse
Ihr Warenkorb
Shop  »  Themenshops  »  Mechanikspecial

Mechanikspecial

Über 500 mechanische Uhren mit hervorragendem Preis-/Leistungsverhältnis


Aristo, Mido, Junghans und Marcello C. mit der Nettuno 3, um nur einige Markenuhren zu nennen, haben wir in unserem Mechanikspezial für Sie zusammengestellt.

Vorteile und Einschränkungen der mechanischen Uhr
Warum bestücken Uhrmacher Ihre Kollektionen von Armbanduhren mit mechanischen Werken, gelegentlich sogar unter Ausschluß modernerer Technologien?
Ganz einfach, weil eine Uhr mit traditionellem, mechanischem Handaufzug- oder Automatikwerk Ihrem Träger eine Zufriedenheit bringt, die er auf andere Weise niemals finden kann. Als Ergebnis jahrhndertelanger technischer Entwicklungsarbeit, ist das moderne mechanische Werk ganz ohne Zweifel ein Wunder von Findigkeit und Geduld. Es zeigt die Geschichte und das Know-how einiger der schönsten Berufe der Welt. Man braucht nur ein Uhrwerk mit seinen komplizierten Abläufen, den unbeirrbaren Rhythmus der Räder zu beobachten und man ist fasziniert von der Feinheit und Schönheit der aus Stahl oder raffinierten Legierungen, aus Gold oder Platin bestehenden Teile. Die heutigen Automatik- oder Handaufzugswerke mit denen die heutigen Uhren ausgestattet sind, gewährleisten eine Gangabweichung von wenigen Sekunden pro Woche.

Aus was werden mechanische Uhrwerke gefertigt?
Zum Einsatz kommen kostbare und kompliziert zusammengesetzte Legierungen. Bei den Vorfahren der heutigen Armbanduhr, der Turmuhr, wurden noch durchwegs Eisenteile verwendet. Doch in modernen Armbanduhren finden in der Regel ein gutes Dutzend verschiedener Legierungen, aus denen mehrere Hundert Teile gefertigt werden, ihre Anwendung.
Die stärke mancher Teile beträgt oft weniger als einen Millimeter; einige davon sind weit dünner als ein Menschenhaar. So ist extreme Sorgfalt und Präzision geboten beim montieren des Uhrwerkes.

Gesicherte Langlebigkeit
Ein technisch fortschrittliches, korrekt zusammengebautes mechanisches Werk wird jahrzehntelang gute und redliche Dienste leisten - unter der Bedingung, das es sorgfältig behandelt und regelmäßig gewartet wird.

Der automatische Aufzug
Bereits Ende des 18. Jahrhunderts gelang es einigen genialen Uhrmachern einen Mechanismus zu ersinnen, welcher das selbständige Aufziehen der damaligen Taschenuhr ermöglichte. Auch damals nutze man die Körperbewegung der Trägers, die Technik wurde verbessert und der Armbanduhr angepasst. Die Handgelenksbewegung bewirkt das drehen des Rotors, welcher über ein Zahnradsystem die Werksfeder aufzieht. Diese dient in einer mechanischen Uhr als Energiespeicher. Dieses System ersetzt das tägliche Drehen der Krone durch den Träger einer Uhr mit Handaufzug.

Mechanisches aufziehen beim Anhalten der Uhr
Der Automatikaufzug gibt der Uhr eine Gangreserve, die für weit über einen Tag ausreicht; in der Regel sind es etwa 40 Stunden. Sollte die Uhr längere Zeit nicht getragen werden, so sollte man diese bei der erneuten Inbetriebnahme manuell aufziehen. Es ist empfehlenswert der Krone etwa 20 Umdrehungen zu geben.

Sicher und bequem bezahlen

Wir bieten Ihnen bei Zahlung per Vorkasse 5% Skonto - alternativ können Sie per Nachname, Kreditkarte und PayPal bezahlen - weitere Informationen ...

Einfach und sicher bezahlen
Uhren Hieber
Sämtliche Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. und zzgl. Versandkosten.   |   Kostenfreier Versand innerhalb Deutschlands ab 49,- EUR
© Uhren Hieber GmbH • uhrendirect.de • Donnersbergerstr. 36 • 80634 München • Telefon: +49-89-13926322 • Fax: +49 089-165250   |   Letztes Update: 22.05.2017 um 18:29 Uhr
Durchschnittliche Kundenbewertung von 4.9 / 5.00 - ermittelt aus 79 Bewertungen.